Binäre Optionen – in 60 Sekunden Hopp oder Topp

14. September 2013 | Von | Kategorie: Binäre Optionen

Wenn ihr mit Aktien, Rohstoffen oder Währungen handelt, stellt ihr euch in der Regel auf eine längere Haltefrist eures Basiswertes ein. Selbst Daytrader sind nur selten im Sekundenhandel unterwegs. Einige Broker für binäre Optionen bieten ihren Kunden jedoch die Möglichkeit, in einem Zeitraum, welcher weniger als 60 Sekunden beträgt, einen Trade zu platzieren. Der Risikofaktor ist hierbei natürlich relativ hoch.

60-Sekundenhandel mit besonderen Merkmalen

Der 60-Sekundenhandel ist nicht bei allen Brokern Bestandteil der Handelsmöglichkeiten. Er setzt voraus, dass ihr als Anleger die Marktsignale hervorragend lesen könnt, da geringste Kursausschläge in die verkehrte Richtung jederzeit auftreten und damit auch den Ausgang negativ beeinflussen können. Den 60-Sekundenhandel im Rahmen der Trendfolgestrategie zu betreiben, ist wenig Erfolg versprechend. Grundlage für diese Form des Tradens sind vielmehr Ad-hoc Meldungen, welche zu kurzfristigen Kursausschlägen führen. Damit ihr im 60-Sekundenhandel wirklich erfolgreich seid, solltet ihr diesen bis zum Abwinken im Demokonto austesten. Jede andere Vorgehensweise würde denjenigen Recht geben, welche den Handel mit binären Optionen nach wie vor als Glücksspiel abtun. Wie speziell diese Handelsform ist, könnt ihr sehr schön auf der Webseite 60sekunden.com nachlesen. Hier erfahrt ihr alles darüber, wie dieser Handel optimal gestaltet wird, um tatsächlich innerhalb einer Minute 80 Prozent an Rendite zu erwirtschaften.

Brokererfahrungen geben wertvolle Hinweise

Darüber hinaus werden, wie an dem Beispiel 24Option deutlich zu sehen ist, auch die Vor- und Nachteile der einzelnen Broker dargestellt, welche diesen Handel anbieten. Uabhängig davon, ob ihr diesen Ultrakurzzeit-Handel nutzen, oder lieber innerhalb von  Optionsdauern von mehreren Stunden oder Tagen traden möchtet, ist der Besuch eines Portals, welches Erfahrungsberichte mit den Brokern wiedergibt, auf jeden Fall empfehlenswert. Jeden Anbieter selbst auszutesten, oder zumindest die Homepage und die AGBs zu studieren, wäre eine Aufgabe, die kaum zu bewältigen ist. Professionelle Redakteure wissen genau, auf welche Details sie achten müssen, um den Broker zu testen und zu analysieren.  Die abschließenden Bewertungen sind bei der Brokerauswahl, gerade für Einsteiger, auf jeden Fall ein Anhaltspunkt. Natürlich fließen in diese Erfahrungsberichte auch die unterschiedlichen Handelsmöglichkeiten ebenso mit ein, wie die Absicherungstools, welche zur Verfügung gestellt werden. Nicht jeder Trade muss bei binären Optionen positiv verlaufen. In diesem Fall ist es gerade für Einsteiger hilfreich, wenn es Möglichkeiten zur Verlustbegrenzung gibt.

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg