Banking

Südeuropa schielt auf deutsche Immobilien und Einlagen

22. September 2012 | Von

Es ist immer wieder erstaunlich, wenn ich bei der Recherche auf eigene Artikel stoße. Leider war es eine Auftragsarbeit und daher nicht unter meinem Namen veröffentlicht. Dennoch möchte ich hier den Link weitergeben, Werbung in eigener Sache sozusagen.  In diesem Fall stehen Immobilien und Deutschland als Ziel der Anleger aus den südeuropäischen EU-Staaten im Fokus. 



Tagesgeld – bei niedrigen Zinsen die Flexibilität wahren

10. September 2012 | Von

Wenn man sich heutzutage am Kapitalmarkt umschaut, stellt sich die Frage, wie man heute noch Geld anlegen kann, ohne dass die Rendite unter der Inflationsrate bleibt. Aktien oder Aktienfonds sind nicht jedermanns Sache. Gerade sicherheitsorientierte Anleger stehen zur Zeit vor der Herausforderung, attraktive Renditen zu erhalten. Die jüngste Emission von Bundeswertpapieren bescherte den Anlegern, zu
[weiterlesen …]



Wie soll ich meine VWL anlegen – Bausparen, Investmentfonds oder Betriebsrente?

2. September 2012 | Von

Die meisten Arbeitnehmer in Deutschland erhalten nach wie vor Vermögenswirksame Leistungen, im Volksmund auch als VWL bezeichnet. Während ihr bis vor einigen Jahren noch die Möglichkeit hattet, die VWL anzulegen, wie es gefiel, sei es als Banksparplan, als Versicherung oder als Bausparvetrag, wurde diese Option vom Gesetzgeber eingeschränkt. Heute stehen nur noch drei Varianten zur
[weiterlesen …]



Die Schufa – der Kreditdatenvorratsspeicher

20. April 2012 | Von

Für viele Bürger ist die Schufa ein Buch mit sieben Siegeln. Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, hat die Aufgabe, alle Daten, die für die Vergabe eines Kredites relevant sind zu speichern, zu analysiere und auf Anfrage an Dritte weiterzugeben. Wer die Befürchtung hatte, dass hier früher einiges schief gelaufen ist, lag gar nicht so falsch.
[weiterlesen …]



Kontoführung – Pauschalen, die die Welt nicht braucht

13. April 2012 | Von

Ich bin mir ziemlich sicher, jeder von euch, der diesen Beitrag liest, hat ein Girokonto. Und ich bin mir auch ziemlich sicher, die meisten von euch zahlen treu und brav jeden Monat eine Kontoführungspauschale. Wenn ihr euren Bankmitarbeiter fragt, warum, wird er sagen „Sie müssen das verstehen, das sind Kosten, die Buchungen sind ja nicht
[weiterlesen …]