Der Rahmenkredit als Alternative zum Dispo

27. März 2012 | Von | Kategorie: Kredite

Ich denke, wir waren alle schon einmal in der Situtation, dass wir spontan mehr Geld benötigt haben, als wir gerade auf dem Konto hatten. Die Lösung lautete für gewöhnlich Kontoüberziehung. Dieser Zustand kommt bei dem einen häufiger vor, bei dem anderen seltener. Im ersten Fall wird jedes Jahr ein kleines Vermögen an Soll-Zinsen fällig.

by_Gerd Altmann_pixelio.de – Rahmenkredite sind deutlich günstiger

Dispozinsen häufig im zweistelligen Bereich

Banken und Sparkassen verdienen an Kontoüberziehungen nicht schlecht. Bei den meisten Banken liegen die Zinsen für Dispokredite jenseits der Zehnprozent-Marke. Bei ungenehmigten Überziehungen werden Soll-Zinsen in einer Höhe in Rechnung gestellt, die seit einiger Zeit den Verbraucherschutz auf den Plan ruft. Dabei gibt es auch eine günstige Alternative im Produktportfolio der Banken. Dass sie nicht laut beworben wird, liegt einfach darin, dass die Margen für die Banken schlechter sind. Die Rede ist von einem so genannten Rahmenkredit. Dabei handelt es sich um ein Mittelding zwischen Ratenkredit und Dispo. Einerseits liegt der Zinssatz oberhalb eines kurzlaufenden Ratenkredites, andererseits verdient die Bank keine Kreditabschlussgebühr, die sich sofort im kurzfristigen Ertrag niederschlägt.

Wie funktioniert ein Rahmenkredit?

Für einen Rahmenkredit wird ein gesondertes Kreditkonto eröffnet, auf dem ein Kreditrahmen zur Verfügung gestellt wird. In diesem Punkt ähnelt er einem Dispokredit. Ebenso werden die Zinsen nur für den jeweils in Anspruch genommen Kredit berechnet. Darüber hinaus, und hier ähnelt der Ramenkredit einem Ratenkredit, vereinbart Ihr mit Eurer Bank eine feste monatliche Rate, mit der der in Anspruch genommene Kreditrahmen wieder zurück geführt wird. Für Euch bietet dieses Konstrukt eigentlich nur Vorteile. Ihr seid finanziell flexibel ohne für einen Ratenkredit die Abschlussgebühren bezahlen zu müssen und finanziert Euch zu einem Zinssatz deutlich unter dem Zins, der für eine Kontoüberziehung in Rechnung gestellt wird. Für diejenigen, die häufiger den Dispo benötigen, ein Tipp, mal bei der Bank nach dieser Lösung zu fragen.

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg