Pflegekosten im Alter abdecken

22. November 2014 | Von | Kategorie: Allgemein, Banking, Binäre Optionen, Finanztexte auf den Punkt, Gastbeiträge, Geldanlage, Kredite, Leitartikel, Öffentliche Gelder, öffentliche Gelder, Sonstige Themen, Versicherungen

Pflege im Alter ist teuer. Die gesetzliche Pflegeversicherung, die Leistungen zur Pflege erbringen muss, deckt im Ernstfall nicht einmal die Hälfte der entstehenden Kosten. Es ist deshalb jedem Versicherten zu raten, rechtzeitig vorzusorgen, damit die Pflege im Alter gesichert ist. Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine zusätzliche private Pflegeversicherung abzuschließen. Sie unterscheiden sich zum einen in der Höhe der Beiträge, zum anderen aber auch in der Form der Leistungen.

Pflegerente oder Pflegetagegeldversicherung?

Eine der am häufigsten genutzten Pflegezusatzversicherungen ist die Pflegerente. Der Versicherte erhält bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit jeden Monat eine festgelegte zusätzliche Rente. Aus diesen Zahlungen müssen alle Kosten, die im Zusammenhang mit der Pflege entstehen, gedeckt werden. Ist die monatliche Rentensumme zu niedrig, kann es zu Engpässen kommen, wenn teure Hilfsmittel für die Pflege benötigt werden oder die Unterbringung in einem Pflegeheim unumgänglich ist. Die Höhe der monatlichen Pflegerente sollte deshalb ausreichend hoch bemessen sein.

Unterstützung vom Staat

Pflegetagegeldversicherungen werden sogar vom Staat unterstützt. Für jeden Tag, an dem der Versicherte einer Pflege bedarf, wird ein festgesetzter Betrag ausgezahlt. Damit können die Kosten für die Pflegetätigkeit, teure Medikamente, notwendige Hilfen nach dem Hilfsmittelkatalog oder Hilfen für den Pflegebedürftigen finanziert werden.

Weitere Infos zum Thema im E-Book Gesetzliche Pflegeversicherung bei www.meinepflegeversicherung.com.

Pflegekosten abdecken

Die Pflegekostenversicherung deckt die Lücke, die zwischen den tatsächlich anfallenden Kosten und den Zahlungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung besteht. Ob die Kosten in voller Höhe abgedeckt sind, hängt von dem gewählten Tarif ab. Einige Versicherungen übernehmen abhängig von den vereinbarten Bedingungen nur einen Teil dieser Kosten. Welche zusätzliche Pflegeversicherung die besten Konditionen und die günstigsten Tarife anbietet, lässt sich mit einem Versicherungsvergleich herausfinden.

Kommentare sind geschlossen