Policendarlehen – Lebensversicherung beleihen statt Ratenkredit

9. April 2012 | Von | Kategorie: Kredite, Versicherungen

Jeder von uns kam oder kommt einmal in die  Situation, dass wir kurzfristig Geld benötigten oder brauchen werden. Der erste Gedanke gilt in der Regel der Hausbank. Kontoüberziehung oder Ratenkredit ist dann die Frage. Wer von euch selbstständig ist, weiß, dass die Banken in diesem Fall sehr wortkarg werden.  Aber nicht nur für Selbstständige, auch für alle anderen ist ein Policendarlehen eine Alternative. Die Lebensversicherung zu beleihen, ist die unkompliziertere Alternative.

Policendarlehen – was ist das eigentlich?

by_Gerd Altmann_pixelio.de – Lebensversicherung beleihen – Kreditrating umgehen

Ihr benötigt spontan ein neues Auto oder wollt endlich einmal die 40 Jahre alte Küche erneuern, alles was fehlt, ist das notwendige Kleingeld? Der Weg zur Bank ist nahe liegend, allerdings kann ein Blick in die Schublade die cleverere Lösung sein. Ende 2011 soll die Zahl der bestehenden Lebens- und Rentenversicherungsverträge in Deutschland bei angeblich 90 Millionen gelegen haben. Nicht alle dieser Verträge sind staatlich gefördert oder dienen einer betrieblichen Altersversorgung und können daher beliehen werden. Für die Höhe eines Policendarlehens ist es entscheidend, ob es sich um eine klassische Versicherung handelt oder um eine fondsgebundene Lösung. Im ersten Fall ist es möglich, die Lebensversicherung bis zu 100 Prozent des Rückkaufswertes zu beleihen. Bei Fondspolicen ist eine Beleihung nur bis zu 50 oder 60 Prozent des Rückkaufswertes möglich. Der Prozentsatz, zu dem ihr eine fondsgebundene Lebensversicherung beleihen könnt, ist abhängig vom Darlehensgeber. Grund für den Abschlag ist der Umstand, dass Fondspolicen börsenbedingten Schwankungen unterliegen. Da der Rückkaufswert des Vertrages die einzige Sicherheit darstellt, wird dieser Abschlag vorgenommen. Kommt der Versicherungsnehmer den Zinszahlungen nicht mehr nach, wird der Vertrag zurück gekauft, und die offene Forderung daraus beglichen. Bei einem Policendarlehen handelt es sich nicht um einen Kredit im schuldrechtlichen Sinn. Der Darlehensnehmer erhält eine Abschlagszahlung auf die zu erwartende Ablaufleistung. Der entnommene Betrag kann entweder während der Laufzeit wieder in den Vertrag zurück gezahlt werden, oder der Versicherungsnehmer zahlt bis zur Endfälligkeit zusätzlich zum Versicherungsbeitrag die Zinsen.

Lebensversicherung beleihen ist günstiger als ein Ratenkredit

by_Lupo_pixelio.de – Policendarlehen: Zwei Asse für Selbstständige

Wenn ihr, aus welchen Gründen auch immer, spontan Geld benötigt und über eine Lebensversicherung verfügt, fragt einmal den Zinssatz beim Versicherer ab oder zieht euch die Konditionen aus einem Kreditvergleichsrechner. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist der Zins für das Policendarlehen günstiger als der Zins für einen Ratenkredit. Die Abwicklung ist wesentlich unkomplizierter. Da es sich bei einem Policendarlehen nicht um einen klassischen Kredit handelt, entfällt die aufwendige Bonitätsprüfung. Gerade für Selbstständige, die sonst trotz jahrelanger Geschäftsverbindung zu ihrer Hausbank schlechte Chancen auf einen Kredit haben, bietet sich das Policendarlehen an. Für die Inanspruchnahme eines Policendarlehens bieten sich zwei Möglichkeiten an. Entweder wählt ihr den Weg über den Versicherer, oder ihr wendet euch an ein auf diese Form der Darlehensvergabe spezialisiertes Unternehmen. Ein Vergleich der Koditionen und Beleihungsgrenzen bei Fondspolicen ist auf jeden Fall ratsam.

 

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg