Welche Krankenkasse ist die richtige?

21. September 2016 | Von | Kategorie: Versicherungen

Welche Krankenkasse ist die richtige?

Jeder Bürger in Deutschland kann vor dem Eintritt in eine gesetzliche Krankenversicherung mithilfe eines Vergleichs zwischen verschiedenen Kassen wählen. Die Leistungen, die eine gesetzliche Kasse erbringen muss, sind zwar vorgeschrieben, dennoch lohnt sich ein Vergleich im Hinblick auf die Höhe des Beitrags, den Service und angebotene Zusatzleistungen. Mitglieder können bei der richtigen Versicherung viel Geld sparen. Unterschiede zwischen den Krankenkassen sowie Informationen zum Service und den Tarifen gibt www.kvzentrale.com.

Die Versicherungspflicht in Deutschland

Jeder Arbeitnehmer, dessen Einkommen unterhalb der Pflichtversicherungsgrenze liegt, muss einer gesetzlichen Krankenversicherung beitreten. Dasselbe gilt für Auszubildende und Studenten ab dem 25. Lebensjahr. Arbeitnehmer mit hohem Einkommen, welches oberhalb der Pflichtversicherungsgrenze liegt, können selbst entscheiden, ob sie sich gesetzlich oder privat versichern lassen möchten. Welche gesetzliche Krankenkasse gewählt wird, steht jedem Bürger frei. Darum ist es wichtig, sich vorab gut über den Service, spezielle Angebote und die Höhe der Beiträge zu informieren. Eine Krankenkasse ist im Vergleich für gesetzlich Versicherte nur dann von Vorteil, wenn sie seinen individuellen Ansprüchen entspricht.

Welche Arten von Krankenkassen gibt es?

Zu den Aufgaben einer gesetzlichen Krankenkasse gehört die Erhaltung und der Schutz der Gesundheit ihrer Mitglieder. Dabei können sich Krankenkassen durchaus unterscheiden. Ersatzkassen entstammen einem Modell freier Hilfskassen, in denen sich seit dem Jahr 1911 vornehmlich Handwerker, Angestellte und Arbeiter auf freiwilliger Basis versichern ließen. Weitere Kassenarten sind z.B die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK), die Betriebskrankenkassen, die von Unternehmen selbst gegründet werden können und die Innungskrankenkassen. Gegründet werden diese von Handwerksinnungen unter der Voraussetzung, dass mindestens 1000 Mitglieder bzw. Mitarbeiter mit der Pflicht zur gesetzlichen Versicherung vorhanden sind. Dasselbe trifft auch für die Betriebskrankenkassen zu.

Schreibe einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg